MBA Journal   |   MBA Markt   |   MBA Community   |   MBA Life   |   MBA Wissen    |   Registrieren
   

MBA-Programme in der Schweiz

##headlinecontent2##

 
 
 
In der Schweiz wurde die Idee einer Weiterbildung für Führungskräfte wesentlich früher umgesetzt als im restlichen Europa. Bereits in den 40’er Jahren werden zwei Weiterbildungseinrichtungen von Unternehmen gegründet, die Ende der 80’er Jahre zur IMD International zusammengelegt wurden. Bis heute zählt IMD zu den Top Ten der besten Business Schools in Europa. Mitte der 80’er Jahre bot die GSBA (Graduate School of Business Administration Zürich) das erste executive MBA-Programm an, welches bis heute zu den Besten in Europa gehört. Neben den privaten Business Schools wurden von immer mehr staatlichen Hochschulen weiterbildende Studiengänge angeboten, wodurch das Angebot an MBA-Programmen deutlich erweitert wurde.

inspire Onlineshop
ANZEIGE


Charakteristisch für das MBA-Angebot in der Schweiz ist ein großer Praxisbezug der einzelnen Programme durch eine enge Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen. Schweizer MBA-Programme sind nicht nur bei Europäern beliebt, sondern haben international einen ausgezeichneten Ruf, der durch die Vielzahl an angebotenen Programmen noch verstärkt wird.

Bedingt durch die Vielzahl der angebotenen Programme ist auch in der Schweiz der Titelschutz ein wichtiges Thema, Informationen zu der Verleihung akademischer Titel und zum Titelschutz finden Sie unter: http://www.crus.ch

In der Schweiz existieren ebenfalls konsekutive Stdiengänge. Konsekutive Programme zählen auch hier zur direkten Fortführung des Erststudiums, werden aber auch in Bereichen verliehen, die in Deutschland nicht in das System der Bachelor- und Masterabschlüsse aufgenommen wurden. Hierzu zählen unter anderem die Medizin- und Rechtswissenschaften.
Folgende Titel werden im Bereich der konsekutiven Programme verliehen:

- MA (Master of Arts)
- MEng (Master of Engineering)
- MLaw (Master of Law)
- MMed (Master of Medicine)
- MSc(Master of Science)
- MTh(Master of Theology)

Neben den konsekutiven Studiengängen, werden die Nachdiplomstudiengänge ebenfalls zum Bereich der akademischen Weiterbildung gezählt und von Universitäten oder Fachhochschulen angeboten. Je nach dem Niveau des Studiengangs kann in so einem Programm auch ein Master erlangt werden, wobei zumeist die Fachrichtung im Titel genannt wird. Eine Ausnahme stellen die Abschlüsse im Bereich der Betriebswirtschaft dar, die den Titel MBA (Master of Business Administration) tragen.