MBA Journal   |   MBA Markt   |   MBA Community   |   MBA Life   |   MBA Wissen    |   Registrieren
   

MBA Forum

 
 
 
 
MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Gast
Besucher
 
26.07.2007
15:10:06
 
 
 
 
 
Hallo an alle!
Kennst sich jemand mit Steuerangelegenheiten aus? Kann man den MBA von der Steuer absetzen? Gibt es irgendetwas zu beachten?

Vielen Dank für eure Infos.
 
 
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Daniela Kara
Besucher
 
01.08.2007
17:43:55
 
 
 
 
 
Was Google dazu meint: Das MBA Studium kann in vollem Umfang (Studiengebühren, Bücher, Unterbringung, etc.) von der Steuer abgesetzt werden, da diese als Fortbildung gelten.
Voraussetzung ist jedoch, dass das Zweitstudium objektiv dazu dient, in dem durch das Erststudium ermöglichten Beruf vorwärtszukommen. Der Steuerzahler muss belegen können, dass er mit dem Zweitstudium nicht etwa den Beruf wechseln möchte. Bei BWLern und Ingenieuren dürfte dies in der Regel kein Problem sein.
 
 
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Gast
Besucher
 
15.08.2007
15:17:16
 
 
 
 
 
Google, okay. Es wäre halt interessant zu wissen, ob jemand schon persönliche Erfahrungen gemacht hat, die über die theoretischen Fakten hinausgehen. Ob das in der Praxis so funktioniert, ist nämlich nicht unbedingt garantiert. Ganz abgesehen davon, dass es in jedem Fall in Arbeit ausartet, wenn man den Ämtern was beweisen soll.
 
 
inspire Onlineshop
ANZEIGE
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Xeno
Besucher
 
23.08.2007
18:39:37
 
 
 
 
 
Das funktioniert schon...
 
 
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Susanne
Besucher
 
28.08.2007
11:18:40
 
 
 
 
 
@Gast aus persönlicher Erfahrung :-)
Ich habe zwar kein MBA-Studium gemacht, aber eine Weiterbildung an einer Akademie... und es ist tatsächlich so, dass man Studien-/Kursgebühren dann absetzten kann, wenn es sich um eine Weiterbildung (nicht Grundqualifikation) in dem Beruf handelt, in dem man tätig ist, z.B. Diplom-Kauffrau macht Weiterbildung in Marketing...
 
 
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Leonhard
Besucher
 
07.04.2008
19:28:21
 
 
 
 
 
Umfangreiche Infos zu dem Thema gibt es auf der Seite eines Anwalts der sich auf das Thema spezialisiert hat: http:// ***
 
 
inspire Onlineshop
ANZEIGE
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Ralf
Besucher
 
16.04.2008
17:13:08
 
 
 
 
 
Hallo zusammen,

wenn ich die Gebühren und Kosten geltend mache, bedeutet es doch aber nicht, dass ich alles zurück bekomme!?. Dies hatte ich zumindest in meinem WISO Steuerprogramm (Mit Bezug zur derzeitigen Tätigkeit) eingetragen und entsprechend festgestellt.
Habe ich was falsch gemacht!
Grüsse
 
 
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Jens
Besucher
 
24.04.2008
17:33:36
 
 
 
 
 
Du hast nichts falsch gemacht.

So, wie ich das verstehe:
Die Gebühren für den MBA verden von deinem zu versteuernden Einkommen abgezogen. Dadurch sinkt Deine Steuerlast und Du bekommst Steuern zurück. Das funktioniert natürlich umso besser, je mehr Geld man verdient.

Den *gesamten* Betrag zurück zu bekommen dürfte Dir schwer fallen. Man kann aber kreativ sein und versuchen, möglichst viel in den Posten zu packen. Bücher sowieso, aber auch Büromaterial, Reisekosten zu Prüfungen, Essen wärend den Reise zur Prüfung etc.
Bei Fernstudiengängen: Telefonkosten, Internetkosten, Computer zumindest anteilig angeben.

cu
Jens
 
 
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Barbara
Besucher
 
10.04.2010
23:28:30
 
 
 
 
 
Hallo, mit dem WISO Sparbuch mache ich gerade die gleiche Erfahrung. Anscheinend sind die Studiengebühren für das Zweitstudium (Fortbildung) doch nicht in voller Höhe abzugsfähig (ohne Bezugs zur derzeitigen Tätigkeit). Ergibt sich deshalb die Differenz oder gibt es Begrenzungen auf Kursgebühren. Hat jemand ähnliche Erfahrungen dazu gemacht?
Babsi
 
 
inspire Onlineshop
ANZEIGE
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Annette
Besucher
 
21.05.2010
08:29:12
 
 
 
 
 
Die MBA Kosten werden nach den Aussagen des Anwalts anerkannt. Schau mal auf die Seite:

***

 
 
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Annette
Besucher
 
21.05.2010
08:32:22
 
 
 
 
 
Komisch man kann den link, den ich gerade eingestellt habe, gar nicht sehen. Also die Seite mit umfangreichen Infos ist die von Rechtsanwalt Dr. Schönhöft. Ist über eine Suchmaschine leicht zu finden.
 
 
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Timm
Besucher
 
19.06.2010
16:42:48
 
 
 
 
 
wie sieht es denn für das Unternehmen aus?

Kann das die Kosten des MBA Studiums (teilzeit) irgendwie absetzten ?

Beste Grüße
 
 
inspire Onlineshop
ANZEIGE
 
Erfahrung MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
CC
Besucher
 
12.01.2011
18:53:33
 
 
 
 
 
Liebe Mba's,

nachdem ich gerade mein mba an der IE Business School in Madrid absolviert habe bin ich bei dem Versuch die Kosten ueber meinen Steuerberater zuerueckerstatten zu lassen. Hat jemand schon handfeste Erfahrungen gemacht wie und in welcher Hoehe man absetzen kann gegen die bereits gezahlten oder in der Zukunft zu entrichtende Steuer. .

Ich waere sehr dankbar fuer Tips was es moeglicherweise bei der Einklagung beim Finanzamt zu beachten gibt.

Ich werde nocheinmal mit meinem eigenen Erfahrungsbericht posten wenn ich soweit bin.

Vielen Dank schonmal fuer moegliche Tips!
 
 
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
Besucher
Besucher
 
07.02.2012
21:08:05
 
 
 
 
 
Hallo Besucher,
ich interessiere mich auch für ein Studium an der IE Madrid. Hat das bei dir mit der Absetzung der Studiengebühren von der Steuer geklappt? Das wäre bei den hohen Kosten wirklich sehr hilfreich...
 
 
 
Re: MBA von der Steuer absetzen?
 
 
 
kingflo
Besucher
 
05.11.2013
16:41:10
 
 
 
 
 
Ich darf das Thema noch mal aufwärmen.

Werde in 2014 einen MBA am IMD in der Schweiz machen. Die Absetzbarkeit der Studiengebühren in voller Höhe als Fortbildungskosten scheint ja unstrittig zu sein. Entspricht das euren Erfahrungen? (bin BWLer)

Wie schaut es aber mit einer doppelten Haushaltsführung aus? Werde eine rein Studienbezogene Wohnung in der Schweiz haben für das Jahr und zusätzlich eine gemeinsame Wohnung in Deutschland weiter teilweise finanzieren. Außerdem werde ich einige Male nach Deutschland reisen während des MBAs.
Ist unter diesen Voraussetzungen eine doppelte Haushaltsführung ansetzbar? Wovon würde deren Anerkennung abhängen?

Danke für eure Einschätzungen und Erfahrungswerte!
 
 
inspire Onlineshop
ANZEIGE